Link verschicken   Drucken
 

 

Kiger Mustang – Kerstin Kruse

 

Wir widmen uns mit Leidenschaft ganz außergewöhnlichen und äußerst seltenen Pferden, den Kiger Mustangs, einem spanischen Mustang. Unser Ziel ist es, das Potenzial dieser seltenen Pferde zu bewahren und zu entwickeln und bekannt zu machen. Es gibt weltweit nur wenige Kiger`s und in Europa nur eine Handvoll. Die Kiger`s sind noch sehr ursprüngliche Pferde, wesentlich instinktgesteuerter als hiesige, domestizierte Pferde. Wie die anderen Mustangs stammt auch der Kiger Mustang von den Pferden ab, die im 16. Jahrhundert mit den spanischen Eroberern nach Süd- und Nordamerika gelangten. Das Besondere an den Kiger Mustangs ist, dass sie über viele Jahre hinweg völlig isoliert in der rauen Landschaft im Südosten von Oregon lebten und sich nicht mit anderen Rassen kreuzten und somit ihre ursprüngliche Erscheinung bewahren konnten.

 


Kiger Mustang, Tempest mit Nachwuchs

 

Tatsächlich wurden die Kiger Mustangs erst 1977 entdeckt, und genetische Tests haben bewiesen, dass diese Rasse direkt auf die frühen spanischen Pferde zurückgeht. Um die Reinheit der Kiger Mustangs zu bewahren, hat das "United States Bureau of Land Management" die Herde aufgeteilt und in Oregon zwei Gebiete eingerichtet, in denen die Tiere immer noch wild leben.

 

Rassemerkmale: 

  • Exterieur: Trockener, edler Kopf, schön aufgesetzter Hals, tiefe, muskulöse Brust, kurzer, breiter Rücken, gut bemuskelte Kruppe, starke Gliedmaßen.
  • Interieur: intelligent, lernbereit, mutig und selbstbewusst

 

Ich setze meine Mustang`s in meinen Trainings bei horsesense-training & coaching ein, da sie aufgrund ihrer Ursprünglichkeit hervorragende Trainingspartner für den Menschen sind.

 

Kontakt
Kerstin Kruse
(German Director of KHAR Kiger Horse Association and Registry, USA)
Hallstedt 3, 27211 Bassum
Telefon: 0171 - 44 807 44
Email:
Internet: www.real-kiger-mustang-ranch.de