Link verschicken   Drucken
 

„Cold-Water-Challenge“ 2014

Kettenbriefe? Das waren doch die Dinger, die zuerst klassisch auf Papier und später als E-Mails grassierten. Danach kam was Neues: Nominierungen, ein Trend aus den USA. Im Jahr 2014 nominierten sich Feuerwehren zur „Cold Water Challenge“. Dabei stürzen sich nach einer Nominierung durch eine andere Feuerwehr die Einsatzkräfte in die eiskalten Fluten eines Pools, Schwimmteichs, Sees oder Flusses.

 

Auch die Hallstedter Ortswehr hat es getan und sie fordert auch andere heraus. Die Regeln sind knallhart. Eine Feuerwehr nominiert drei andere Feuerwehren, und die müssen innerhalb von 48 Stunden im Wasser stehen. Sonst folgt die „Strafe“ – eine Einladung, etwa zu einem Grillabend. Anlass ist natürlich der Spaß an der Sache, aber auch die Idee, die Ortswehren aufeinander zugehen zu lassen. Das ganze muss dann gefilmt und bei Youtube hochgeladen werden.

 

 

Youtube-Beitrag der Ortswehr Hallstedt „cold-water-challenge“ 2014